Kopfleiste Geschichte
Zeitleiste
Mehr wissen

Reformation - Bauernkriege - Michael Gaismair

1525
Darf ich mich vorstellen, ich bin der Tiroler Bauer Gregor Haas. Uns Bauern geht es sehr schlecht. Kaiser Ferdinand I. hat die Steuern erhöht. Seuchen, Naturkatastrophen und durchziehende Soldaten haben Unglück über uns gebracht. Unsere Grundherren nehmen uns das Wenige, das wir besitzen, auch noch weg. Wir haben kaum zu essen und viele von uns sind schon verhungert. Das Maß ist einfach voll. Wir haben keine andere Wahl mehr, wir müssen uns wehren und gegen den Kaiser und die Adeligen in den Krieg ziehen. Wir wollen bessere Lebensbedingungen erreichen. Einige von uns haben schon Burgen, Klöster, Städte und Pfarrhöfe überfallen, angezündet und geplündert. Sie haben viele Adelige getötet. Das ist nicht gut. Der Kaiser schickt Soldaten und lässt die Aufständischen einsperren und hinrichten. Jetzt gibt es sogar Krieg.

Bauer
Martin Luther Ich, Martin Luther, ein deutscher Mönch, möchte etwas gegen die Missstände in der katholischen Kirche unternehmen, die katholische Kirche reformieren (erneuern). Der Ablasshandel muss abgeschafft werden, denn viele Reiche sündigen und können sich mit Geld von ihren Sünden loskaufen. Das ist nicht richtig. Außerdem sollen die Geistlichen wieder streng religiös leben und nicht der Sünde verfallen. Ich weiß, dass viele Menschen meiner Meinung sind. Auch den Bauern geht es schlecht und ich möchte ihnen helfen.

Michael Gaismair Mein Name ist Michael Gaismair, ich bin Sekretär des Bischofs von Brixen und Anführer der Bauern. Den Bauern geht es wirklich sehr schlecht. Bei den Verhandlungen mit dem Landesfürsten konnte ich wenig erreichen. Ich wurde sogar schon mehrmals eingesperrt und musste flüchten. Meine Vorstellung ist, dass es allen Menschen gut gehen soll. Alle Menschen sollen gleich sein, die Unterschiede zwischen Arm und Reich aufgelöst werden. Das Volk sollte eine Regierung wählen dürfen. Als Grundlage für das Zusammenleben aller Menschen möchte ich die Bibel verwenden. Jeder soll genug zu essen haben.

Bauern
Ich darf mich nochmals zu Wort melden. Unser Anführer Michael Gaismair hat sehr gute Ideen gehabt, doch der Kaiser wollte davon nichts wissen. Der Bauernführer floh nach Italien und wurde dort ermordet. Allerdings gab es doch einige Reformen. Uns geht es nun etwas besser. Viele von uns haben ihr Leben lassen müssen, wurden zum Tode verurteilt und hingerichtet. Es war eine schreckliche Zeit. Martin Luther hatte großen Erfolg und fand zahlreiche Anhänger, die man als Protestanten oder Evangelische bezeichnet. Die Erneuerung der katholischen Kirche, die er forderte, wird Reformation genannt.

Pfeil Lückentext Pfeil Zuordnung
Pfeil Quiz 1 Pfeil Quiz 2
Pfeil Puzzle 1 * Pfeil Puzzle 1 **
Pfeil Puzzle 2 * Pfeil Puzzle 2 **
   
Arbeitsblätter
Pfeil Lückentext Pfeil Wortsuche

Inhalt